Sie sind hier: gasthof-weinhorst.de » Hotel » Touristische Sehenswürdigkeiten
Ausstattung Sehenswürdigkeiten Wanderwege Buchung Franz�sischer Wein, Gasthof Weinhorst aus Werther, H�ger. (A33, A30, A2, A1, Werther, Halle, H�ger, Versmold, Steinhagen, Borgholzhausen, G�tersloh, Osnabr�ck, Bielefeld, NRW, Nordrheinwestfalen, Nordrhein-Westfalen, OWL, Ostwestfalen, Ostwestfalen-Lippe, Ostwestfalenlippe, H�ger)

Aktuelles:

Frisch vom Fass: Herforder Schwarzbier

Aktuell haben wir Schwarzbier von der Herforder Brauerei als besonderen Ausschank.

Touristische Sehenswrdigkeiten

Stadtführungen durch die Stadt Werther
Die Stadt Werther und deren Stadtteile haben viel zu bieten: kulturell, industriell und einige amüsante Geschichten, die eigentlich nur Insider kennen.

Lassen Sie sich Werther von einem der 14 ausgebildeten Stadtführer/-innen zeigen.

Nähere Informationen finden Sie auf der Liste der Stadtführer/-innen.
Gerry Weber Stadion
Gerry Weber Stadion Das Gerry-Weber-Stadion in Halle (Westfalen) ist eine Multifunktionsarena. Es wurde im Jahre 1991 gebaut und hat heute eine Kapazität von 12.300 Zuschauern.

Ursprünglich wurde das Stadion als Austragungsstätte für das einzige deutsche ATP-Rasentennisturnier, die Gerry Weber Open, erbaut. Es entwickelte sich jedoch durch seinen technischen Ausbau zu einer wetterunabhängigen Eventarena. Mittlerweile besitzt es ein wandelbares Dach, das sich in 88 Sekunden schließen/öffnen lässt.

Die Entwicklung eines in der Welt einzigartigen Palettensystems für einen beweglichen Rasen und das Anbringen einer Infrarot-Heizung unter dem Stadiondach ließ das einstige Tennisstadion zu einem Veranstaltungsort auch für Rock-, Pop- und Klassikkonzerte, TV-Shows, sowie für andere Sportveranstaltungen wie z.B. Tanzturniere, Boxkämpfe, Handball-, Volleyball- und Basketballspiele werden. 2007 war das Stadion Spielort der Handball-Weltmeisterschaft der Herren.

Anreisedauer vom Gasthof Weinhorst
8 km | 12 min.

Anschrift
Gerry Weber Stadion
Weststraße
33790 Halle (Westfalen)
Wandern auf Hermannsweg und Eggeweg
Hermannshöhen Den Blick über weitläufige Landschaften schweifen lassen und traumhafte Aussichten genießen. Distanzen überwinden und die Landschaft auf sich wirken lassen. Die Sinne schärfen und hören was die Natur zu sagen hat. All das und mehr können Sie auf den Hermannshöhen. Mitten in der Region des Teutoburger Waldes gelegen, bieten sie ein Wanderwegenetz von einzigartiger Vielfalt. Entdecken auch Sie das weitläufige Streckennetz der Hermannhöhen auf Streifzügen durch Naturoasen.

Quellenangabe: Projektbüro Hermannshöhen
Fotograf: Michael Münch

Anreisedauer vom Gasthof Weinhorst
10 km | 15 min.
SchücoArena
SchücoArena

Die SchücoArena (früher auch Bielefelder Alm genannt) ist die Wettkampfstätte des Fussball-Bundesliga-Vereins DSC Arminia Bielefeld. Das Stadion an der Melanchthonstraße, dessen Namensrechte am 13. Januar 2004 an die Firma Schüco International KG vergeben wurden, bietet 27.300 Zuschauern Platz und ist im Besitz des Vereins, der es ohne öffentliche Zuschüsse betreibt.

Events in der SchücoArena sind neben den Fussballspielen der ersten Bundesliga auch Konzerte, wie beispielsweise von Herbert Grönemeyer, Joe Cocker oder Peter Maffay. Die SchücoArena war unter anderen Austragungsort der Fußball-WM 2006 der Menschen mit Behinderung und der U-20-Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2010.

Bildquelle: DSC Arminia Bielefeld

Anreisedauer vom Gasthof Weinhorst
11 km | 15 min.

Anschrift
SchücoArena
Melanchthonstraße 31a
33615 Bielefeld
Burg Ravensberg in Borgholzhausen
Burg Ravensberg in BorgholzhausenDie Burg Ravensberg war Stammsitz der Grafen von Ravensberg-Calvelage. Die Burg wurde von Grad Hermann II. von Calvelage erbaut. Man vermuten den Bau während der Wende vom 11. zum 12. Jahrhundert.

Leider ist die Burg Ravensberg im 18. Jahrhundert verfallen. Heute stehen neben den Resten der Mauern nur noch der Turm und das Brunnenhaus.

Gegen Gebühr (im anliegenden Kiosk) kann der Turm bestiegen und das Brunnenhaus besichtigt werden. Vom Turm hat man einen weiten Ausblick auf das Ravensberger Land.

Bildquelle: Stiftung Burg Ravensberg

Anreisedauer vom Gasthof Weinhorst
12 km | 18 min.

Anschrift
Burg Ravensberg 1
33829 Borgholzhausen
Sparrenburg in Bielefeld
Sparrenburg in BielefeldDas Wahrzeichen von Bielefeld ist die von 1240 - 1250 erbaute Sparrenburg. Die Sparrenburg biete einen wundervollen Ausblick über ganz Bielefeld.

Bildquelle: Bielefeld Marketing GmbH


Anreisedauer vom Gasthof Weinhorst
15 km | 21 min.

Anschrift
Sparrenburg Bielefeld
Am Sparrenberg
33602 Bielefeld

Historisches Museum Bielefeld
Historisches Museum BielefeldDas Historische Museum im Ravensberger Park stellt die Geschichte Bielefelds und seiner Region anschaulich und lebendig dar. Von der frühen vorstädtischen Besiedlung bis in die Gegenwart ist dokumentiert, wie die Menschen gearbeitet und gelebt haben. Schwerpunkt ist das Industriezeitalter, das seit der Mitte des 19. Jahrhunderts die Stadt und ihr Umland am nachhaltigsten geprägt hat.

Bildquelle: Bielefeld Marketing GmbH

Anreisedauer vom Gasthof Weinhorst
15 km | 22 min.

Anschrift
Historisches Museum Bielefeld
Ravensberger Park 2
33607 Bielefeld
Stadtmuseum Gütersloh
Im Jahr 1990 erhielt das Stadtmuseum Gütersloh den "Spezialpreis zum europäischen Museumspreis" für die Darstellung der Medizingeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts und der Entwicklung der örtlichen Textil- und Metallindustrie

Anreisedauer vom Gasthof Weinhorst
27 km | 39 min.

Anschrift
Stadtmuseum Gütersloh
Kökerstraße 7-9
33259 Gütersloh
Junkerhaus in Lemgo
Junkerhaus ist der Name des von Karl Junker erbauten zweistöckigen Fachwerkhauses, das seit seiner Fertigstellung im Jahr 1891 zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt Lemgo zählt. Karl Junker bewohnte das Haus bis zu seinem Tod im Jahre 1912 und arbeitete beständig an der weiteren Ausgestaltung.

Der als eigenwillig geltende Künstler gestaltete in jahrelanger Arbeit das Gebäude mit phantasievollen Schnitzereien und schuf auch die Zier- und Einrichtungsgegenstände im Inneren. Dabei gibt es fließende Übergänge zwischen den Möbeln, Einbauten und Wandgestaltungen. Seit 1962 unterhält die Stadt Lemgo das Gebäude. Ferner informiert ein Museum dort über Leben und Werk von Karl Junker.

Das Gebäude ist kunsthistorisch nur schwer einzuordnen. Seine Formensprache lässt sich als Vorläufer des Expressionismus aber auch von Jugendstil und Historismus interpretieren.

Anreisedauer vom Gasthof Weinhorst
39 km | 60 min.

Anschrift
Junkerhaus
Hamelner Straße 36
32657 Lemgo
Hollywood- und Safaripark Stukenbrock
Der Hollywood- und Safaripark Stukenbrock ist ein Freizeitpark in der Senne, Kreis Gütersloh, Nordrhein-Westfalen (Deutschland).

Der Safaripark, in dem zahlreiche exotische Tiere die eigentlichen "Attraktionen" sind, wurde am 15. Juli 1969 eröffnet. Als Ergänzung wurde ein Vergnügungspark mit Fahrgeschäften eingerichtet.

Im Safariland bestehen großzügige Tier-Freigehege mit altem Baumbestand, die den Tieren ein möglichst artgerechtes Zuhause und den Besuchern die Möglichkeit bieten, wilde Tiere vom Auto aus in "freier Wildbahn" zu erleben. Das Safariland ist in verschiedene Bereiche eingeteilt, die durch Tore getrennt sind. Jeder Bereich wird durch Tierpfleger, die in vergitterten Autos sitzen, überwacht.

Dem Park ist es mehrmals gelungen, weiße Löwen zu züchten und diese aufzuziehen.

Anreisedauer vom Gasthof Weinhorst
42 km | 60 min.

Anschrift
Hollywood- und Safaripark Stukenbrock
Mittelweg 16
33758 Schloß Holte-Stukenbrock
Hermannsdenkmal
HermannsdenkmalDas Hermannsdenkmal befindet sich in der Nähe von Hiddesen südwestlich von Detmold in Nordrhein-Westfalen (Deutschland) im südlichen Teutoburger Wald. Dort steht es auf dem stark bewaldeten und 386 m hohen Teutberg in der darauf gelegenen Ringwallanlage, die Grotenburg genannt wird.

Erinnern soll das Denkmal an den Cheruskerfürsten Arminius und die so genannte Schlacht im Teutoburger Wald, in der germanische Stämme unter Führung von Arminius (Lateinisch, in deutsch: Hermann, Armin und auch Irmin (Alt-Niederdeutsch)) den römischen Legionen unter Publius Quinctilius Varus im Jahre 9 n. Chr. eine entscheidende Niederlage beibrachten. Der Erbauer Ernst von Bandel ging davon aus, dass die Schlacht im Teutoburger Wald stattgefunden habe. Die Wahl auf die Grotenburg fiel allerdings aus praktisch-ästhetischen Erwägungen. Der lippische Fürst wollte den Bauplatz nur unter der Bedingung zur Verfügung stellen, wenn das Denkmal auf der Berghöhe errichtet würde, da es von hier aus weithin über Lippe sichtbar wäre. Mittlerweile ordnen die meisten archäologischen Fachwissenschaftler Kalkriese bei Bramsche in Niedersachsen als wahrscheinlichsten Ort der Schlacht ein.

Anreisedauer vom Gasthof Weinhorst
45 km | 75 min.

Anschrift
Hermannsdenkmal
Denkmalstraße
32760 Detmold
Adlerwarte Berlebeck
Die älteste Greifvogelstation Europas zeigt interessante Freiflugvorführungen mit Greifvögeln aller Art.

Anreisedauer vom Gasthof Weinhorst
47 km | 79 min.

Anschrift
Adlerwarte Berlebeck
Adlerweg 13-15
32760 Detmold
Externsteine
ExternsteineDie Externsteine sind eine markante Sandstein-Felsformation im Teutoburger Wald und eine bekannte Natursehenswürdigkeit in Deutschland. Sie befinden sich im Horn-Bad Meinberger Stadtteil Holzhausen-Externsteine im Kreis Lippe im Nordosten von Nordrhein-Westfalen.

1953 wurde der Externstein-Abschnitt der Straßenbahn-Strecke, die zuvor nur noch unregelmäßig und zu touristischen Zwecken befahren wurde, aufgegeben. Bis heute sind an den Felsen Einbuchtungen und Metallreste der Anlagen zu sehen.

Anreisedauer vom Gasthof Weinhorst
50 km | 83 min.

Anschrift
Holzhausen-Externsteine
32805 Horn-Bad Meinberg